Windschattenflitzer Aalen
Zum Seitenende
Archiv

1983

  • => Clubgründung ohne Wahlen der Vorstandschaft durch 12 Mitglieder.

1984

  • Wahlen und Namensgebung, Karl Abele wird erster Vorsitzender.

  • Erste Clubmeisterschaft.

1985

  • Tour zu den Partnerstädten der Stadt Aalen, St.Lo in Frankreich und Christchurch in England.

1986

  • Erstes Einzelzeitfahren.

  • Teilnahme an "Alb-Extrem".

1987

  • Tour zu der Partnerstadt Tatabanya in Ungarn.

1988

  • 1.Trainingslager in Sonthofen.

1989

  • 2.Trainingslager in Sonthofen.

1990

  • Die Windschattenflitzer sind auf 22 Mitglieder angewachsen.

1991

  • MTB-Rennen in Wasseralfingen.

  • Trainingslager Cesenatico mit dem RRC-Aalen.

1992

  • => Mannschafts-Staffelzeitfahren.

  • => Trainingslager Riviera Ligurische-Alpen (Finale Ligure).

1993

  • 1. Duathlon in Niederalfingen.

  • Traininglager  im Allgäu .

1994

  • Mannschafts-Staffelzeitfahren in Mittellengenfeld.

1995

  • Teilnahme am Dreitägigen Radrennen in Tatabanya.

  •  Mannschafts-Staffelzeitfahren in Mittellengenfeld.

1996

  • Trainingslager in Sonthofen.

  • Radrennen in Tatabanya.

  •  Wechsel in der Vorstandschaft, Joachim Bader wird erster Vorsitzender.

1997

  • Familienradtour "Rauf aufs Rad und los gehts".

  • Trainingslager im Tannheimer Tal.

  • Manschafts-Staffelzeitfahren und Sprint-Rennen in Schwäbisch Hall.

1998

  • Azimex Cup in Tatabanya. Die Windschattenflitzer räumen beim Strassenrennen, Bergzeit- und Einzelzeitfahren die Pokale ab.

  • 1. Bergzeitfahren zum Braunenberg.

1999

  • 1. Maitour zum Hesselberg.

  • Bergzeitfahren zum Braunenberg.

2000

  • Trainingslager in Cesenatico 160 Km am Tag und mehr, nach dem Motto und was machen wir am Nachmittag?

  • Familienradtour "Rauf aufs Rad und los gehts".

  • Radtour zum Hahnenkammsee.

2001

  • Trainingslager in Cesenatico.

  • Bergzeitfahren zum Braunenberg "der Berg ruft".

  • Radtour nach Donauwörth.

  •  Maitour auf der idyllischen Strasse in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

  • Hüttenabend auf der Schwäbischen Alb.

  • Die Windschattenflitzer sind auf 36 Mitglieder angewachsen.

2002

  • Die Windschattenflitzer gehen online.

  • Trainingslager in Cesenatico.

  • Radtour nach Dillingen an der Donau.

  • Radeln im Erzgebirge " der Fichtelberg ruft".

  • Familien Rad Tour "Rauf auf`s Rad und los geht`s".

  •  Die WSF nehmen am Ötztaler Radmarathon teil.

2003

  • Die WSF wagen sich auf die Radrennbahn in Augsburg.

  • Trainingslager in Cesenatico.

  • Tour durchs Bühlertahl auf die Waldenburg zurück durchs Rottahl.

  • Zwei-Tagestour über die Schwäbische Alb zum Bodensee.

  • Mit dem MTB zwei Tage ins Karwendelgebirge.

2004

  • MTB-Tour auf schönen Trails der Schwäbischen Alb zur Geislinger Hütte.

  • Maitour nach Langenburg.

  • Trainingslager Obernzell Passau.

  • MTB Wochenende Schruns im Montafon mit Übernachtung auf der Heidelberger Hütte.

  • Noch einmal wird der Ötztaler Radmarathon in Angriff genommen.

  • Herbstausfahrt zur Herrenmühle bei Adelberg.

2005

  • => Traditionelle Neujahresfeier der Windschattenflitzer

  • => MTB-Abschlusstour rund um Ellwangen.

  • => Maitour auf die Frankenhöhe zum Barockschloss in Schillingsfürst.

  • => Trainingslager San Remo an der Cote d`Azur.

  • => Wochenendtour an den Ammersee.

  • => Alpiner MTB-Zwei-Tagestrip zum Achensee mit Übernachtung in der Guffert Hütte (Aschenbrenner Haus).

  • => Herbstausfahrt über die Schwäbische Alb zum Randecker Maar.

  • => ttenabend, geselliger Ausklang der Sommerzeit bei Weisswurst und Bier.

  • => Die Laufbesessenen Windschattenflitzer beim Training.

2006

  • => Rund um Ellwangen mit dem MTB als Abschluss.

  • => Trainingslager Emilia Romagna in Cesenatico.

  • => Römische Mai-Ausfahrt vom rötischen zum obergermanischen Limes.

  • => Rennradwochenende über die Schwäbische Alb an den Neckar.

  • => Alpines Mountainbiken, vom Montafon durch den Schweizer Nationalpark nach Livigno und zurück.

  • => Als Abschlusstour mit dem Rennrad ins Kleine Lautertal.

2007

2008

2009
2010
2011
  • => Neujahrsfeier der Windschattenflitzer geselliger Abend mit Tombola und Bilderschau, im Adler in Unterkochen, Heidenheimer Strasse 2.

  • => Die Windschattenflitzer trainieren auf der Radrennbahn in Augsburg auf Leihrädern.

  • Mountainbike-Frühjahrstour in zwei Gruppen, beide Gruppen durchstreifen das Schwarzwildgehege
    in Christgarten mit der Klosterruine, um dann die Ruine Hochhaus am Rand des Nördlinger Rieses anzugreifen.

  • => Trainingslager Markgräfler Land, im Best Western, Münsterbergstrasse 23, Breisach.

  • Maitour mit dem Rennrad übers Härtsfeld an das schwäbische sowie bayrische Donauried und
    zurück durchs Brenztal, mit Einkehr in Wasserburg an der Günz.

  • Die Windschattenflitzer fahren mit dem Rennrad ins Oberschwäbische nach Bad Buchau
    mit Übernachtung im Hotel Gasthof Kreuz.

  • => Herbstausfahrt der Windschattenflitzer auf Nebenstrecken durch das Remstal, über den Furtlepass
         hinunter an die Fils, durch die Felder am Fuss der Alb, hinüber in den Schurwald mit Mittagsrast in der Herrenmühle. Die Heimfahrt führte am Wäscherschlössle vorbei durch das Beutental, streift den Welzheimer Wald, und führte abschliessend über das Leintal zurück nach Aalen.

  • =>ttenabend mit Wanderung zur Aalener Hütte, Geselliger Ausklang der Sommerzeit bei Weisswurst und Bier.

  • => Die Windschattenflitzer beim Rohrwang-Lauf.

  • Mitgliederversammlung Jahresrückblick und Planung des nächsten Jahres.
    Tagesordnungspunkt Neuwahlen.

2012
  • Neujahrsfeier der Windschattenflitzer geselliger Abend mit Tombola und Bilderschau,
    im " Kellerhaus " in Aalen-Oberalfingen, Nördlinger Strasse 1.

  • Skieausfahrt mit der Sportgemeinschaft nach Oberstdorf.
    Bei eisigen Temperaturen frönen die Skifahrer dem Alpin-und Langlaufskifahren, mit anschliessendem Apres.

  • Mountainbike Tour bei wunderschönem Frühjahrswetter. Mit zwei Gruppen ging es rund um Crailsheim und über Ellwangen zurück nach Aalen.

  • Trainingslager zusammen mit den Radsportfreunden Bartholomä rund um den Keiserstuhl und die Vogesen.

  • Maiausfahrt nach Dennenlohe, die Strecke führt über Nattheim, Zöschingen, Höchstädt an der Donau zum Hofgut Bäldleschwaige. Der Rückweg erfolgte über Tapfheim, Bissingen, Ammerdingen, Katzenstein, Nereheim, Grosskuchen zurück nach Aalen.

  • Sommerausfahrt in die schöne Fränkische Schweiz. Anfahrt über Brombachstausee nach Hersbruck. Unterwegs prima Verpflegungsstation von Elvira. Unterkunft im Gasthof Adler. Rundfahrten in den Oberpfälzer Wald.  Drei Speichenbrüche, drohender Regen und trotzdem eine schöne Tour.

  • Sommerausfahrt mit den Radsportfreunden Bartholomä nach Südfrankreich. Dort wurde der legendäre Mont Ventoix bezwungen. Herrliche Rundfahrten durch das wunderschöne Vercors rund um Grenoble standen auf dem Tagesplan.

  • Den Abschluss auf dem Rennrad machte die Herbstausfahrt die Gerd Dammbacher organisierte. Leider war das Wetter kühl und neblig.

  • Die Windschattenflitzer nehmen mit zehn Teilnehmern mit beachtlichem Ergebnis am Rohrwanglauf teil.

2013
  • Neujahresfeier von Karl Abele und Michael Glück organisiert. Die Windschattenflitzer nehmen mit zehn Teilnehmern mit beachtlichem Ergebnis am Rohrwanglauf teil.

  • Skiausfahrt für Alpinisten und Langläufer der Sportgemeinschaft mach Leermoos. Herrliche Runden bei traumhaftem Winterwetter waren möglich.

  • Am 3. März starten die Windschattenflitzer wieder auf die Radrennbahn nach Augsburg. Nach kühlen Runden auf der Bahn gibt es hinterher zum Aufwärmen einen leckeren Abschloss in der Pizzeria Dragone.

  • Am 5.5 geht es wieder auf die traditionell Maitour. Dieses Mal unter dem Motto Remsige Maitour, in Zusammenarbeit mit dem ADFC und dem Tourisik- Service der Stadt Aalen.

  • Das diesjährige Highlight war die Sommerausfahrt nach Tirol. Gerd Dambacher hatte schöne Touren zum Hantenjoch, dem Arlberg, das Silveretta und manche führte es aufgrund der Wetterprognosen sogar nach Südtirol.

  • Der Abschluss der Rennradsaison wurde mit einer zünftigen Wanderung sowie anschliessendem Grillen in der Aalener Hütte gesetzt. Es gab viel zu lachen und zu erzählen. Karl und Joe haben das Festle schön organisiert.

2014
  • => Den winterlichen Auftakt machte dieses Jahr ein Langlauf Wochenende vom 7. bis zum 9. Februar. Alex Tunik organisierte diese. Obwohl zunächst Zweifel an den winterlichen Bedingungen herrschte, war im Thannheimer Tal genug Schnee vorhanden.

  • Vom 26. April bis zum 1. Mai ging es wieder ins Trainingslager. Das Wetter meinte es gut und so konnten viele Touren in den Vogesen gefahren werden. Das Quartier wurde erneut im Best Western Hotel in Breisach gebucht. Schönes Event zusammen mit den Radsportfreunden Bartholomä.

  • => Am 11. Mai führte uns Uwe Schellhorn wieder mit der Maitour über das Härtsfeld und das Ries. Eisbrunnentour, so lautete das Motto. Den ganzen Tag über hatten wir viel Glück mit dem angesagten Regenwetter. Es blieb trocken. Nur einige wenige erwischte es auf dem Heimweg noch gehörig mit Sturm und Regen.

  • => Von 19. bis 22. Juni stand die Odenwaldausfahrt auf dem Programm. Es ging über Kocher- Jagst- Neckartal in den Odenwald. In den folgenden Tagen war man an der Bergstrasse, dem Spessart und dem Odenwald unterwegs. Uwe Schellhorn und Joe Bader leiteten die beiden Gruppen. Und so war für jeden etwas Geeignetes dabei. Der Heimweg über das Kloster Schöntal wurde gemeinsam absolviert. Leider gab es einen Kurbelbruch bei Bruno, der die Tour im Auto beenden musste. Fur sehr gute Verpflegung unterwegs sorgte wieder Elvira. Dankeschön!!

  • => Eine schöne Herbstwanderung zum Volkmarsberg und abschliessenden Hüttenfest setzen wieder einen prima Abschluss der Rennradsaison.

  • Leider verlässt Präsident Helmut Glöckner nach drei Amtsjahren vorzeitig die Windschattenflitzer. Wir sagen ihm recht herzlichen Dank für seine geleistete Arbeit. Die anderen Amtsträger wurden bei der Wahl in Ihren Ämtern bestätigt.

2015
  • Neujahrfeier von Alex und Georg organisiert.

  • => Skiausfahrt der SG Aalen nach Lermoos

  • => Die Windschattenflitzer drehen wieder auf der Radrennbahn in Augsburg ihre Runden.

  • =>Trainingslager auf Mallorca in Can Picafort  mit den  Radsportfreunden aus Bartholomä.

  • => Die Maiausfahrt-Tour ging mit dem Rennrad durchs Rems- und Filstal an die Teck,
    nach dem Mittagessen galt es zwei Albaufstiege zu überwinden, zwischendurch gabs ein
    Vesper und eine Kuchenpause. 

  • => Mit dem Rennrad vom 18.06 bis zum 22.06.2015 ging es zum Chiemsee -> Treffen mit Gaby und Günter Simm.

  • => Ein  paar Hartgesottene haben mal wieder die Alb extrem am 28.06.2015 bewältigt.

2016
  • Neujahrfeier am 09.01. in Unterkochen, organisiert von Hede und Karl Abele.

  • => Zur Frühjahrsvorbereitung fand am 06. März ein Trainingsnachmittag auf der Radrennbahn in Augsburg statt. Hier konnten schnelle und teils sehr intensive Trainingseinheiten gefahren werden, was allen sehr viel Spaß bereitet hat.

  • Skiausfahrt der SG Aalen am 18.03. zur Ehrwalder Alm im Zugspitz-Gebiet.

  • => Vom 08.-15.04.2016 ging es wieder ins Trainingslager. In diesem Jahr ging die Reise nach Andalusien, an die Costa de la Luz. Mit dem Hotel Barossa Park in Novo Sancti Petri hatten wir einen tollen Ausgangspunkt. Die Touren führten entlang der Küste, ins Landesinnere und auch in die Berge nach El Bosque. Wir hatten eine tolle Woche mit schönen Touren und herrlichen Landschaften. Auch die Kultur kam nicht zu kurz: als das Wetter mal nicht so schön war, haben wir uns Cadiz angesehen.

  • =>Trotz der nicht so guten Wetterprognose haben sich doch einige Unerschrockene am 01.05.2016 zu unserer diesjährigen Maitour auf den Weg gemacht. Uwe hat wieder einmal eine super Tour vorbereitet! Die „Lonenswerte Maitour“ ging zum Saisonauftakt vom Ursprung bis zur Mündung der Lone, an zahlreichen Karstquellen vorbei. Die Tour führte von Aalen über Bartholomä, Amstetten, Lonsee, Bernstadt, Langenau, Heidenheim zurück nach Aalen mit Mittagspause in Breitingen und Kaffeepause in Hürben bei der Charlottenhöhle.

  • => Bei bestem Wetter stand vom 23.-27.06.2016 die Sommerausfahrt der WSF auf dem Programm. Uwe hat uns mit seiner Tour in die Rhön nach Bad Brückenau wieder mal eine super Ausfahrt organisiert. Zuerst ging es mit dem Zug nach Schrozberg, von wo es durch das Tauber-Main- und Sinntal nach Bad Brückenau ging. Am 2. Tag führte uns die Tour durch die Kuppenrhön zur Wasserkuppe und Hochrhön. Am 3. Tag stand zur Abwechslung eine Wanderung auf dem Programm. Es ging von Oberbach über das Würzburger Haus zur Kissinger Hütte und wieder zurück nach Oberbach. Am 4. Tag ging es wieder aufs Rad, die Tour führte uns auf den Kreuzberg über Brend und Bad Kissingen an die Saale und die Vorderrhön zurück nach Bad Bruckenau. Zum Schluss führte uns die Tour durch das Sinn-und Maintal über die Gäubahn, und das Taubertal zurück in die Heimat.

  • Auch in diesem Jahr waren die WSF bei der Alb Extrem am 26.06.2016 vertreten. Es wurden die 250 km und die 200 km Strecken gefahren.

  • => Beim Engadiner Radmarathon ging es am 03.07.2016 für zwei Windschattenflitzer hoch hinaus. Bei traumhaften Wetterbedingungen ging es nach dem Start in Zernez über den Ofenpass nach Livigno, über den Forcolapass und Berninapass zurück nach Zerez und dann weiter über den Flüelapass, Davos und mit dem finalen Anstieg über den Albulapass ins Ziel.

  • => Bei schönstem Spätsommerwetter führte uns Jörg bei unserer Herbstausfahrt am 25.09.2016 von Aalen über Ellwangen, Stimpfach auf schönen Nebenstrecken in großem Bogen um Crailsheim mit einem kurzen Abstecher ins Jagsttal nach Saurach. Dort machten wir im Biergarten des Rössle Mittagspause. Über Obersontheim, das Fischachtal und das Bühlertal ging es nach Pommertsweiler. Hier gab es Kaffeepause bei den Landfrauen. Anschließend ging es wieder zurück nach Aalen.

  • => Am 29.10.2016 fand unser traditionelles Hüttenfest in der Aalener Hütte statt. Am Nachmittag führte uns eine kleine Wanderung auf den Volkmarsberg und wieder zurück zur Hütte, wo es dann mit dem gemütlichen Teil weiterging. Wie immer war bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

    Das diesjährige Highlight war das Wettsägen in gemischten Teams. Mit der uralten Holzfällersäge mussten in mehreren Durchgängen Scheiben von unterschiedlichem Holz in möglichst kurzer Zeit gesägt werden. Mit nur knappem Vorsprung konnten sich Marion und Joe den Sieg erkämpfen.

    Es war wieder einmal ein tolles Hüttenfest. Vielen Dank an Hede, Marion, Karl und Joe, die das Fest wieder einmal bestens vorbereitet haben.

  • Beim diesjährigen Rohrwanglauf bewältigten am 12.11. vier Läufer die anspruchsvolle 10km Runde in jeweils respektabler Zeit. 

2017
  • Neujahrfeier am 14.01. in Unterkochen, organisiert von Evelyn und Jörg Böttger

  • => Auch in diesem Jahr hat sich wieder eine kleine Gruppe der Windschattenflitzer auf die Radrennbahn in Augsburg gewagt. Es wurden einige flotte Runden auf der Bahn gedreht. Anschließend ging es in die Innenstadt von Augsburg, in die Pizzeria Dragone, wo wir den Tag bei einem schönen Essen ausklingen ließen.

  • => Das diesjährige Ziel des Frühjahrs-Trainingslagers der Windschattenflitzer war Alcudia auf Mallorca. Von hier aus wurden bei herrlichem Frühlingswetter Touren ans Cap Formentor, in den Orient nach Bonanay und nach Petra unternommen. Krönender Abschluss war der Küstenklassiker von Port Andratx nach Alcudia - 2500 Hm, 135 km - einmal komplett durchs Tramuntana Gebirge. Somit wurde auch dieses Trainingslager zu einem weiteren Highlight in der langjährigen Tradition der Windschattenflitzer.

  • => Am Sonntag, den 21. Mai starteten die Windschattenflitzer wieder zur traditionellen Maiausfahrt. Das diesjährige Ziel war der Hesselberg. Jörg Böttger hatte sich spontan angeboten, eine Tagestour als Alternative für die aufgrund schlechten Wetters ausgefallene Maitour zu machen. Auf landschaftlich sehr schönen Nebenstrecken ging es durchs Ries zum Hesselberg. Eine kurzweilige Mittagspause wurde in Gerolfingen verbracht, bevor es über Wildburgstetten, Ellenberg, Ellwangen wieder zurück an den Ausgangspunkt nach Aalen ging. Alle zusammen hatten einen sehr schönen und lustigen Tag.

  • => Auf die Schwäbische Alb, über Berge und durch wunderschöne Flusstäler, der Karst mit Höhlen, vorbei an Burgen im ehemaligen Kulturgebiet der Kelten.

    Vom 15. bis 18.06.2017 waren die Windschattenflitzer dieses Jahr bei ihrer Sommerausfahrt auf der Schwäbischen Alb unterwegs. Am ersten Tag ging es von Aalen aus ins kleine Lautertal, wo direkt am Lautertopf in der Nähe von Weidach eine Mittagspause mit leckerer Verpflegung von Elvira organisiert war. Danach fuhr man über Blaubeuren, die „Lutherischen Bergen“ zum Quartier in Dächingen. Dort waren alle im familiär geführten Gasthof Krone bestens untergebracht.

    Die nächsten zwei Tage gab es Touren, die auf sehr ruhigen und trotzdem gut ausgebauten Sträßchen verliefen und den Teilnehmern die Schönheit der Schwäbischen Alb näherbrachten. Der Streckencharakter, typisch für die Alb, mit selektivem Streckenprofil und vielen kurzen Auf- und Abfahrten. Die überaus schöne Landschaft, durch die wir kamen, lies aber so manche Anstrengung vollkommen in den Hintergrund treten. Wir sahen die Münsinger Alb, den Biosphärenpark, die Wimsener Höhle, Zwiefalten, Upflamör, das Schmiech- und Laucherttal, Schloss Lichtenstein und Landgestüt Marbach.

    Am letzten Tag stand noch die Rückfahrt nach Aalen über den Biosphärenpark, Münsingen, Drackenstein, Amstetten, Heidenheim an. Am Schluss hatten die Teilnehmer rund 600 km und 7000 Höhenmeter gemeinsam absolviert. Der diesjährige Tourleiter Joe Bader freute sich, dass alle mit unvergesslichen Eindrücken wieder wohlbehalten zu Hause ankamen.

    Danke an Elvira für die klasse Verpflegung unterwegs und den Gepäcktransfer!

  • => Am 30.07.2017 gab es einen weiteren Saisonhöhepunkt bei den Windschattenflitzern, den Arber Radmarathon in Regensburg.

    Gut trainiert reisten wir bereits am Samstag an, wo sich einige Teilnehmer vor unserem gemeinsamen Essen im Kolpinghaus noch die wunderschöne Altstadt anschauten. Joe hatte für den Abend einen Tisch reserviert, was sich als echter Glücksgriff erwies. Nach einem überragenden Essen und einem gemütlichen Abend ging es dann für die 11 Teilnehmer ins Bett.

    Am Sonntag hieß es dann um 6 Uhr am Start zu sein. Gerald Ziemann, Joe Bader, Wolfram Hornung und Georg Stock machten sich zur 170 km Runde auf. Ebenfalls 170 km und 2400 Hm nahmen unsere Mädels Marion Bader, Evelyn Böttger und Michaela Higler unter die Räder. Julia Bimmerlein absolvierte die 125 km Strecke mit 1400 Hm.

    Der Herausforderung der großen 250 Km Runde nahmen sich Peter Fischer, Thomas Büchele und Jörg Böttger an. Hier galt es 3750 Hm zu überwinden. Peter kam nach einer sensationellen Aufholjagd dann gemeinsam mit Thomas und Jörg ins Ziel.

    Alle Strecken führten auf wunderschönen Straßen durch den herrlichen Bayrischen Wald.

    Im Ziel trafen wir dann zu unserer Überraschung Hans, der ganz heimlich mit seiner Frau und Wohnmobil anreiste und auch die 170 km Strecke meisterte.

    Ein wirklich schönes Wochenende!


Zum Seitenanfang
Zum Seitenanfang